Kroatiens geheime Länge

Als das Comedy Duo Badesalz in seinem Programm „Dugi otok“ auf die Idee kommt, ein Black Metal Festival auf der gleichnamigen Insel zu veranstalten, heißt es als Begründung: „Als ein Kumpel dort ausgehen wollte, war nichts los. Da gibt’s also einen Riesenbedarf!“

Stimmt. Auf Dugi otok ist tatsächlich nichts los. Keine Festivals. Keine Amüsiermeilen. Keine gigantischen Campingplätze. Keine Bettenburgen. Noch nicht mal richtige Souvenierläden.

2012_09_02_0764
Inselwelt  vor Dugi otok

Ruhe. Natur. Schönheit.
Eines aber findet man auf der Insel vor Zadar, die sich wie ein langes schmales Band vor der dalmatinischen Küste erstreckt: Orte, an denen sonst kaum jemand ist. Buchten, die ein echtes Robinson Crusoe Feeling aufkommen lassen. Stille, die nur vom Gesang der Zikaden unterbrochen wird.

sakarun2
Fisch, frische Pizza und Chillen am Amarcord

Natürlich herrscht in der Hauptsaison an der Bar Amarcord am karibisch anmutenden Sakarun Strand ebenfalls Hochbetrieb. In diesem Fall heißt das konkret: Man wartet schon mal in einer Schlange mit zehn anderen Gästen auf seine frisch frittierten Sardinen. Wer jemals seinen Fisch im Gedränge mit einer Vielzahl von Touristen aß, weiß diese Ruhe sehr zu schätzen.kroatien4

Entsprechend überschaubar sind die Übernachtungsmöglichkeiten: Der Hotelkomplex Božava mit seinen unterschiedlichen Kategorien, bis hin zur Luxusübernachtung. Ein Hotel in Sali, eins in Luka, dazu eine Reihe von Privatunterkünften, Appartements und zwei kleine Campingplätze. Das wars.
Passend dazu gestaltet sich die gastronomische Situation: Da eine kleine Konoba, hier ein Eiscafé, dort eine Bar. Ein Miniatursupermarkt mit dem Notwendigsten.

Klamotten im Zelt
Dazu eine kleine Anekdote: Als wir Dugi otok zum ersten Mal besuchten, hatten wir den Koffer unseres Juniors zu Hause stehen lassen. In der Nacht vor der Abreise war unser Wohngebiet auf Grund eines Fliegerbombenfundes evakuiert worden. Am nächsten Tag durften wir unter Polizeischutz unsere Koffer holen, also griffen wir schnell, was im Flur stand. Die Tasche unseres Sohnes stand allerdings in seinem Zimmer – also reiste er praktisch ohne Gepäck nach Kroatien.
Kein Problem, dachten wir: „Dann kaufen wir eben vor Ort einfach was ein!“
Was wir nicht wussten: Ein unmögliches Unterfangen. Den vom Hotel genannten „Shop“ suchten wir eine halbe Stunde im „Zentrum“ des Fischerdorfes Božava. Bis wir endlich merkten, dass damit ein unscheinbarer Marktstand aus Zeltstoff gemeint war, der nichts außer ein paar Badelatschen, Schnorcheln und T-Shirts in Erwachsenengröße führte.

sakarun3
Paradiesischer Traumstrand Sakarun

Nach Zadar mit dem Katamaran
Richtig groß Einkaufen kann man natürlich trotzdem: In der wunderschönen Altstadt von Zadar. Wer dafür nicht nochmal mit dem PKW und der großen Fähre übersetzen möchte, nimmt einfach das Schnellboot, das viele Orte der idyllischen Insel direkt mit dem quirligen Festland vernetzt. Diese Bootsverbindung eröffnet übrigens eine umweltverträgliche Anreise. Statt mit dem eigenem PKW zu fahren, kann man eine Buslinie nutzen, wie sie mit FLIXBUS von München nach Zadar angeboten wird.

Klingt alles nach einem Paradies für Rentner.
Ist es auch. Bevorzugt Senioren aus Österreich lassen sich gerne in einem Reisebus heranschaffen.Trotzdem kein Hinderungsgrund, nicht auch als Familie Dugi otoks wunderbaren Seiten schätzen zu können.

Was Kinder hier tun können?
Urlaub vom Gaming nehmen.
Leben im Meer untersuchen.
Tausende von Schmetterlingen beobachten.
Eine Hütte aus Strandgut bauen.
Urlaub wie früher machen, mit eigenen Sinnen.
Nur du und die Umgebung.
Ganz ohne Animation.

Langes Kleinod
Fazit: Wer die Lange Insel, wie Dugi otok übersetzt heißt, besucht, der wird belohnt mit einer erholsamen Reise, von der man sicher lange zehren wird. Man kann also tatsächlich froh sein, dass die Idee von Badesalz, hier ein großes Rockfestival zu veranstalten, ausschließlich in die Welt der Comedy gehört.

Wissenswertes auf die Schnelle
Dugi otok verfügt über kein eigenes Süßwasservorkommen, so dass die Insel mit wöchentlichen Tankschiffen versorgt wird. Ein Grund mehr, sorgsam mit den dortigen Ressourcen umzugehen.

ACHTUNG: Die großen Autofähren starten seit 2015 am neuen, etwas außerhalb gelegenen Fährhafen Gaženica, die Katamarane rein für Passagiere legen nach wie vor im Hafen an der Altstadt ab.

Vorsicht in einsamen Buchten: Dort leben Seenanemonen, deren Nesselgift sehr unangenehm ist. Der Kontakt mit ihnen führt zu schmerzhaften Hautrötungen und Schwellungen. Wenn es passiert ist, können Antihistaminika lindernd wirken.
Anemone
Lohnenswert ist ein Abstecher in einen der sogenannten U-Boot Bunker, die in den 1970er Jahren von der Jugoslawischen Armee gebaut wurden. Man erreicht sie über einen Spaziergang an Land oder – maximal stimmungsvoller – auf einer Bootsfahrt.

❤ Ein Dank an das Thomas Cook Reisebüro Hippe,  Bovenden für die Hilfe beim Suchen & Buchen.

Gereist mit dem Reiseführer Kroatische Inseln und Küstenstädte, Michael Müller Verlag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s